────

28. Februar 2021

Style Icons — Prince Michael of Kent

by

Bob The wardrobe builder

Es gibt so viele stilvolle Männer, sowohl erfundene als auch reale Vorbilder, aus denen man wählen kann, wenn man einen Artikel über seine Stilikone schreibt. Charaktere wie Gordon Gekko, Charles Ryder, Thomas Crown und viele andere sind eine Inspiration, und ich habe einige Elemente ihres Stils kopiert, um meinen ganz eigenen zu entwickeln. In ähnlicher Hinsicht haben auch Personen wie David Niven, Anthony Eden und Prinz Charles einen Einfluss gehabt. Wenn ich jedoch einen Mann als meine Stilikone wählen müsste, dann wäre es Prinz Michael von Kent. 

Als einer der weniger bekannten britischen Royals ist der Prinz ein Cousin väterlicherseits von Queen Elizabeth und in der Thronfolge etwa fünfzig Plätze unter Lillibets stilvollem Sohn. Doch so elegant und gut gekleidet Charles auch ist, Prinz Michael hat das gewisse Etwas, das ihn zu meiner Stilikone macht. 

Es gibt viele Gemeinsamkeiten zwischen den beiden. Beide Prinzen lassen ihre Anzüge in der Savile Row und ihre Hemden in der Jermyn Street anfertigen. Sie verkörpern damit eine Tradition, der Generationen von britischen Aristokraten gefolgt sind.  Auch sind beide dafür bekannt, dass sie mit großem Eifer zweireihige Anzüge tragen. Umso seltsamer ist es, dass ein Einreiher-Fan (wie ich es bin) so viel von diesen beiden britischen Herren hält. 

Was ihn aber für mich so besonders macht, ist Prince Michaels Spiel mit Hemd und Krawatte. Es ist exquisit, tadellos, unvergleichlich. Er liebt große bananenförmige Knoten, koordiniert seine Hemd-Krawatten-Kombinationen perfekt und hat einen Look, der markant und unglaublich einzigartig ist. Er scheut sich nicht, kräftige Farben zu tragen und Muster zu mischen, und er liegt stets goldrichtig. Sein Look ist individualistisch und klassisch-elegant zugleich, ganz sachlich und angemessen, aber auch gewagt und grenzüberschreitend. Das Beste aus allen Welten, ein Ansatz, den wir im Hause Mogg sehr schätzen.    

Und dabei ist in meinen Augen der Look von Prinz Michael alles andere als perfekt. Zusätzlich zu seiner Vorliebe für zweireihige Sakkos, trägt er einen Bart. Ich kann nachvollziehen, wieso – es sieht fantastisch an ihm aus und es ist schwer, ihn sich ohne vorzustellen. Es ist zudem eines seiner Markenzeichen, aber es ist nichts, was ich jemals für mich selbst in Betracht ziehen würde. Ungeachtet dessen ist das Hemd- und Krawattenspiel des Mannes genau das Richtige für mich. 

Sollte er sich dennoch einmal von der Bleibtreustraße beratschlagen lassen, könnte man seinen Stil noch weiter aufwerten. Der Prinz würde in der erlesenen Auswahl an limitierten Vintage-Hemdenstoffen, die wir jetzt anbieten, fantastisch aussehen. Es gibt so viele raffinierte und unverwechselbare Modelle, die alle perfekt zu Michaels Stil passen würden. Ich würde ihn gerne in Hemden mit meinen beiden Lieblingsmanschetten von Mogg sehen – die charakteristische lange Doppelmanschette und die neue 3-Knopf-Cocktailmanschette. So stilvoll der Prinz auch ist – mit diesen sartorialen Finessen und unseren exklusiven Tuchen würde diese Stil-Ikone das nächste Stadium erreichen. 

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht!  

BtwB/PS