Robert Vogdt – Über Stock und Stein zu Schlips

Berlin.  Durch einen Freund bin ich auf den jungen Schneider Robert Vogdt aufmerksam geworden.  Nach einem kurzen, intensiven Donnerschlag, als ich die Website erblickte, gefolgt von einem (dann im Vergleich eher) unprätentiösen Telefonat war ein erstes Kennenlernen ausgemacht.  Ich begegnete einem menschlich gewordenen Stilgott und Herrenmodenexperten, der so gar nichts von dem Pitti-Getummel und -Gebrummel hält, durch sein kompromissloses Verständnis für Ästhetik allen voraus scheint und von Schlips, Fliege und Jacke anstatt von Krawatte, Binder und Jackett spricht.

Maximilian_Mogg_Robert_Vogdt_Berlin_1
Dinner Suit von Robert Vogdt.

Viele Wege führen nach Berlin

Dem damals 14-jährigen Robert Vogdt war eigentlich schon bei seinem ersten Treffen in Lübeck mit dem berühmten Herrenausstatters Heinrich Heissing klar, dass dies die Welt sein wird, in die er eintauchen will.  Doch meistens kommt es erstens anders und zweitens als man denkt.  So kam nach einem dualen Studium bei seinem Mentor Marc Anthony in Hamburg und einem kurzen Einblick in ein Design-Studium in Leipzig, ein einjähriger Aufenthalt in Afrika dazwischen.  Ich war desillusioniert von der Modewelt, brauchte Abstand und dachte, das wäre die bessere Alternative zur Fremdenlegion., beschreibt er die Entscheidung verschmitzt lächelnd.  Mit den einmaligen Erfahrungen im Gepäck begann er in Berlin, bei einer Kunstgalerie zu arbeiten.  Wie der Zufall so will, lernte hier seine Frau Anna kennen und machte sich nach einer Zwischenstation bei einem Berliner Maßkonfektionär – Eine eher unbefriedigende Erfahrung. – in seiner Wohnung mit Maßanfertigung und Ausstattung 2014 selbstständig.

Maximilian_Mogg_Robert_Vogdt_Berlin_8
Robert Vogdt mit einer lebensgroßen Matrjoschka.

Robert Vogdt – Blaublütige Lässigkeit

Im fünften Stock des Aufgangs D der Möckernstraße 68 in Kreuzberg – quasi gleich neben meiner Lieblingsbar – funkeln die Augen eines jeden Kunstliebhabers und Ästheten.  Das großzügige Studio besticht durch einen meisterhaften Kunstgeschmack und familiäre Gemütlichkeit.  Erst im Anschluss, nachdem die Augen sich beruhigen konnten, sieht man die wundervollen schneiderischen Kreationen des Einzelunternehmers.  Eine gewisse Anglophilität ist bei der Schulterkonstruktionen auch bei ihm nicht zu verneinen.  Die Schulter sitzt knackig, die Reversbreite ist wohl austariert und die Länge des Jacketts ein Augenschmaus.  Dennoch findet man hier keinen bilderbuchähnlichen, englischen Stil… und das ist auch gut so.  Die Anzüge, Mäntel und Jacken umweht ein Hauch einer längst vergessenen, deutschen Lässigkeit und Selbstverständlichkeit gepaart mit einer gewissen Nuance blaublütiger, charmanter Arroganz.  Dass diese Kreationen, die mich persönlich an den großen Frederick Scholte erinnern, die Kunstwelt Berlins und die Aristokratie wie einen Magneten anziehen, ist nur mit der wechselseitigen Sehnsucht nach eben diesem Flair zu begründen.  Um es mit den Worten von Ton Steine Scherben zu sagen, Robert Vogdts Existenz als Maßkonfektionär und Herrenausstatter ist ein Credo für Halt Dich an Deiner Liebe fest.

Galerist Sebastian in einer doppelreihigen Kreation von Robert Vogdt.
Galerist Sebastian in einer doppelreihigen Kreation von Robert Vogdt im besagten Studio.

Zusatzinformationen

Erstens,  besonderes Interesse hat bei mir das Spiel mit gekonnten Brüchen erzeugt.  Vogdt beschreibt, wie elegant er diese findet und zeichnet dabei ein abgewetztes Dinner Jacket mit blauen Hemd an einem alten Gentleman, der selbstredend weiß, wie man dieses Kleidungsstück richtig trägt, in meinem Kopf.  Zweitens, mit Robert Vogdt bewegen sich die Gespräche über klassische Herrenmode auf der für mich höchsten Ebene: der der Assoziationen und des Ausdrucks.  Drittens, nach unserem Interview öffnete der Himmel seine Schleusen und Robert bot mir seinen wunderschön, abgerockten Lederblouson an und bemerkte: Irgendwann kriegt die meine Tochter, also nicht verlieren. MM

Robert Vogdt Möckernstraße 68 Aufgang D 10965 Berlin Website Instagram Tumblr E-Mail
Robert Vogdt
Möckernstraße 68
Aufgang D
10965 Berlin
Website
Instagram
Tumblr
E-Mail
Maximilian Mogg

Kreativdirektor & Chefredakteur

No Comments Yet

Comments are closed