────

7. Oktober 2016

Foster & Son – Von Maß bis auf Stand

by

Maximilian Mogg

Ich fühlte mich ganz wie zu Hause im Obergeschoss der 83 Jermyn Street, denn Foster & Son beherbergt in seiner Werkstatt den Mops Teddy, der sich auf dem Stuhl von Henry Maxwell – später mehr dazu – thronte. So unterhielt ich mich mit Emiko Matsuda, Senior Shoemaker bei Foster & Son, die ersten fünf Minuten über meine Hunde und die Eigenart der Möpse. Nachdem wir den Tieren den nötigen Respekt gezollt haben, kamen wir zum eigentlichen Thema: Londoner Maßschuhe.

Mops thront auf dem Stuhl des wohl größten Schuhmacher der Welt.
Mops thront auf dem Stuhl des wohl größten Schuhmacher der Welt.

Foster & Son – 175 Jahre Handarbeit

Foster & Son ist einer der wenigen überlebenden Maßschuhmacher im Londoner Westen, die noch Maßschuhe von Hand machen. Seit dem Gründungsjahr 1840 wird das Handwerk gepflegt und man geht den Weg des höchsten Widerstandes und macht keine Kompromisse, wenn es Qualität und Design der Produktpalette von Stiefel über Schuhe bis hin zu Koffern geht. Seit 1966 sitzt Foster & Son bereits in der 83 Jermyn Street gegenüber von Fortnum & Mason.

Was viele nicht unbedingt wissen, ist, dass Foster & Son und Henry Maxwell mittlerweile ein Betrieb ist. Henry Maxwell wurde bereits 1750 gegründet und die Arbeit des Hauses wurde mit unzähligen Royal Warrants geehrt. Henry Maxwell war bekannt als The shoemakers‘ shoemaker und auch heute noch kennt der eingesessene Londoner den Workshop unter diesem Namen. 1999  wurden die Traditionsfirmen Foster & Son und Henry Maxwell zusammengelegt.

Selbstverständlich ist, dass die Arbeit von Emiko Matsuda und vormals Terry Moore gefragt in aller Welt ist und man bedient Kunden aus über 80 Ländern mit dem besten, was englische Schuhkunst zu bieten hat. So auch bald in Frankfurt am Main: Für mehr Informationen empfehle ich die Zusatzinformationen.

Ein Maßschuh von Foster & Son.
Ein Maßschuh von Foster & Son.

Emiko Matsuda – Ein Leben für den Schuh

Emiko Matsuda faszinierten Schuhe schon von frühesten Alter an. Die sonst so unglaublich elegante und zierliche japanische Frau litt ein wenig unter ihren für Japanerinnen verhältnismäßig großen Füßen. Sie fing also an, sich mit eigenem Schuhdesign zu beschäftigen und entschloss Schuhe selbst herzustellen.

Emiko beschreibt sich selbst als ihr Versuchskaninchen. Einer der schönsten Derbies, die ich je gesehen habe.

Diese Leidenschaft vertiefte sie in ihrem Studium am Cordwainers‘ College in London im Bereich Footwear Design. In diesem wurden auch Kurse für das klassische Maßschuhwerk angeboten. Zu sehen und erfahren wie Schuhe traditionell hergestellt werden, überzeugte Emiko, in die Ausbildung des damals wahrscheinlich besten Schnittkonstrukteure und Leistenmacher Terry Moore zu gehen, um ein Bespoke Shoemaker zu werden. Bei Terry lernte sie die notwendigen Kompetenzen: Von Pattern Cutting, über Last Making bis zu Shoemaking. Zusätzlich kann ihr keiner die Erfahrungen nehmen, die wohl großartigsten Entwürfe von Terry Moore gesehen zu haben und die Tipps von ihrem Meister gleich zu Hause an ihren eigenen Kreationen auszuprobieren. Dass Leidenschaft und Beruf für sie noch immer das selbe ist, zeigt sich noch heute in der Art und Weise, wie sie durch den Workshop gleitet.

Zusatzinformationen

Erstens, Emiko sagte in einem Interview mal folgenden Satz, der genau das trifft, wovon ich überzeugt bin:

Fashion is about creating new designs constantly. That, to me, is very tiring. Even with classics they do have trends but the movement is very slow. That is what I feel comfortable with. My master always says, in terms of shoe designs, that all were completed around the 1930’s and after that it has been going around in this same circle. (Link zum Interview)

Zweitens, Foster & Son besucht vom 7. Dezember bis zum 8. Dezember das Steigenberger Hotel „Frankfurter Hof“ in Frankfurt am Main für eine Trunk Show: Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und melden Sie sich über diesen Link an oder schreiben Sie eine E-Mail an das Haus, um einen Termin zu vereinbaren und mehr zu erfahren. MM

FOSTER & SON 83 Jermyn Street London SW1Y 6JD shoemakers@foster.co.uk Facebook Website Instagram
FOSTER & SON
83 Jermyn Street
London SW1Y 6JD
shoemakers@foster.co.uk
Facebook
Website
Instagram

Sommerferien 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, 

 

von Sonntag, dem 16.08.2020, bis einschließlich Montag, den 07.09.2020, bleibt das Atelier geschlossen. Wir freuen uns darauf, Sie im September wiederzusehen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Maximilian Mogg