────

18. November 2019

Die Anzüge des Monats November

by

Tobin Gattinger

Regen. Es ist mal wieder Winter, die Weihnachtstage sind vorbei, Silvester überstanden und eigentlich hofft man nur auf Schnee oder wärmere Temperaturen. Damit Ihnen diese Zeit nicht allzu trist erscheint und um den wideren Wetterumständen zu trotzen, haben wir uns etwas Nettes für Sie ausgedacht.

Polocoat aus Wolle von Loro Piana

Für unseren ersten Vorschlag bedienen wir uns bei einem Bademantel aus den Staaten. Die ursprüngliche Aufgabe dieses (Bade)-Mantels war es, die verschwitzen Polospieler nach dem Spiel vor Wind und Wetter zu schützen. Schon bald wurde er zu einer Art Statussymbol für sportliche Studenten und gut betuchte Herren, die dem Polospiel nachgingen. Heute ist er weniger ein Statussymbol als einfach nur ein cooler und praktischer Mantel. Wir würden bei diesem recht legeren Mantel zu einer beigen Wolle von Loro Piana (490gr/m) greifen. Der Mantel wäre lang geschnitten (er sollte in jedem Fall über das Knie reichen, ansonsten würde ja eine Jacke genügen) und doppelreihig. Die beiden für den Polocoat charakteristischen aufgesetzten Taschen mit Flap dürfen dabei keinesfalls fehlen.  Während man auf den Gürtel theoretisch verzichten könnte, würde er die Silhouette gut unterstreichen, wenn er auf Taillenhöhe gesetzt würde (an dieser Stelle sei nochmals auf die Ähnlichkeit mit einem Bademantel hingewiesen). Gepaart mit einer mittelgrauen Flanellhose, einem Hemd aus hellblauem Oxfordstoff und je nach Anlass oder Gewohnheit mit einem Pullover oder Tweedsakko darüber sind Sie perfekt gerüstet für die kalte Jahreszeit.

Ein Polocoat aus dem besagten Material von Loro Piana läge bei 1890,00€. Die Flanellhose bei . Das Hemd bei 219,00€ und das Tweedsakko bei 1450,00€.

Legerer einreihiger Dreiknopfanzug aus Flanell von Standeven

Als zweiten Vorschlag in dieser Reihe haben wir einen einreihigen Anzug aus Flanell von Standeven (370gr/m) gedacht. Wir würden bei diesem braunen PoW an ein recht legeres Dreiknopfsakko mit zwei Pattentaschen und einer Patte auf der Brusttasche raten. Die Hose hätte in unserer Vision Umschläge und eine tiefe Bundfalte, die nach außen zeigt. Dazu könnte man eine rote Strickkrawatte und ein cremefarbenes Hemd aus Pinpoint mit Tabkragen tragen, um sich der winterlichen Farbgebung anzupassen. Braune Full Brogues  aus dem Atelier des werten Leonard Kahlcke würden das Ensemble abrunden.

Der zweiteilige Anzug aus dem besagten Material von Standeven läge bei 1850,00€.  Das Hemd bei 200,00€.  Die Strickkrawatte bei 99,00€.

Doppelreihiger Lounge Suit aus Flanell von Vitale Barberis Canonico

Dass Sie jetzt aber nicht auf die Idee kommen, wir würden plötzlich leger werden, haben wir zu guter Letzt einen Klassiker aufbereitet.  Einen, in dem sich selbst Al Capone bei einer Reise in das kalte London sicher nicht unwohl gefühlt hätte.  Ein hellblauer Flanellanzug mit Kreidestreifen von Vitale Barberis (270 gr/m) ist der perfekte Begleiter für den Winter. Da es sich hierbei um einen klassischen Business-Stoff handelt, könnte man ihn wunderbar als Doppelreiher mit zwei Pattentaschen und einer Ticketpocket (z.B. für Kleingeld, dass sonst in der Hose herumfliegen würde) ausstatten. Die Hose wäre Hochgeschnitten, mit einer Gesäßtasche auf der rechten Seite, zwei nach vorne zeigenden Bundfalten und selbstredend mit Umschlägen. Dazu ein paar schwarze Oxfords, ein beiges Hemd mit weiß abgesetztem Kragen und Manschetten und einer gedeckte Seidenkrawatte mit dezentem Muster … und der Look ist vollkommen.

Der zweiteilige Anzug aus dem vorgestellten Material von Vitale Barberis Canonico läge bei 1500,00€. Das Hemd bei 249,00€. TG/MM/JHS

Sommerferien 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, 

 

von Sonntag, dem 16.08.2020, bis einschließlich Montag, den 07.09.2020, bleibt das Atelier geschlossen. Wir freuen uns darauf, Sie im September wiederzusehen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Maximilian Mogg