────

17. September 2019

Der Stoff des Monats September

by

Noah Werner Winslow

Sollten Sie sich derzeit ebenfalls an einem Ort befinden, an dem noch immer regelmäßig 35 Grad Celsius erreicht werden, sollten Sie nicht in Verlegenheit geraten, Ihre Sommergarderobe in den Schrank zu verbannen. Trotz des warmen Spätsommers habe ich in letzter Zeit, mit großer Vorfreude, an die kühleren Tage gedacht, die uns bevorstehen.

Der Stoff des Monats ist dementsprechend hervorragend für Herbst und Winter geeignet. In Anbetracht der Produktionszeit von sechs bis acht Wochen sollten Sie sowieso bereits für die kälteren Monate planen.

In diesem Sinne präsentiere ich Ihnen den Stoff des Monats: Ein wunderschöner Glencheck in Blau und Ecru aus der „Travel Flannel“-Kollektion von Dugdale, der nicht besser geeignet sein könnte für kühle Herbsttage und lange Winternächte.

Travelling-Flanell von Dugdale.

Dugdale ist eine renommierte Textilfabrik im nordenglischen Huddersfield. Seit dem 19. Jahrhundert werden hier erlesene Stoffe gefertigt. An diese Tradition knüpft die „Travel Flannel“-Kollektion nahtlos an. Sie besteht aus klassischen Mustern – Stichwort: Prince of Wales – und zeichnet sich durch moderne Webtechniken aus. Durch hochverzwirnte Garne knittern diese Flanelle kaum und sind zugleich sehr atmungsaktiv.

Das Gewicht des ausgewählten Stoffes liegt bei 300 gr/m. Damit ist er etwas schwerer als die meisten herkömmlichen Stoffe, was einen schönen drape ermöglicht. Gleichzeitig verhindert die hohe Verzwirnung, dass Sie überhitzen. Auch der etwas hellere Blauton des Stoffes ist ganz bewusst gewählt: Er lockert die gedeckten Töne der kalten Jahreszeit auf und erinnert dennoch an klassische Farbtöne wie Royal- und Navyblau.

In welcher Form lässt sich der Dugdale-Stoff also tragen?

Da der Stoff kaum knittert, eignet er sich idealerweise für lange Reisen in Bahn oder Flugzeug. Sollten Sie (noch) keine Urlaubspläne haben, stellt der Stoff seine Qualitäten aber auch nach langem Sitzen auf dem Bürostuhl unter Beweis. Hinzu kommt der, für Flanellstoffe typische, sehr hohe Tragekomfort. Sollten Sie also viel reisen, ist der Stoff ideal – insbesondere, wenn Sie in einem der notorisch unterkühlten ICEs sitzen.

Sollte Ihre Garderobe bereits einige Klassiker aufweisen, eignet sich ein Anzug aus diesem Stoff wunderbar als Ergänzung. In den allermeisten Fällen empfehle ich jedoch, zuvor in einen grauen oder navyfarbenen Anzug zu investieren. Die Kombination aus Muster und Farbton des Dugdale-Stoffs bietet viele Kombinationsmöglichkeiten, aber die Vielseitigkeit einfarbiger Anzüge in Navyblau oder Anthrazitgrau bleibt unangefochten.

Sollten Sie sich also für den Dugdale-Stoff entscheiden, könnte ich mir einen einreihigen Dreiteiler besonders gut vorstellen. Gepaart mit einer blauen Grenadine-Krawatte und schwarzen Derby-Schuhen. Alternativ wäre er auch für einen lockeren Zweireiher geeignet, den wir – klassischerweise – mit breitem Revers und betonten Schultern anbieten würden. Wer es lieber etwas abenteuerlustig mag, könnte zu einem einfachen Jackett greifen und dazu eine hell- bis mittelgraue Hose tragen. Das Jackett wäre einreihig mit einer three-roll-two-Anordnung, fallendem Revers, zwei Pattentaschen und einer Brustleistentasche. Zu dieser Kombination würde ich Schuhe aus Pferdeleder tragen. NWW/YS/JHS