────

29. Mai 2020

Der Stoff des Monats – Juni

by

Noah Werner Winslow

Vor wenigen Wochen habe ich morgens noch nach Flanellhemden und Pullovern gegriffen und plötzlich ist es Sommer – als hätte jemand einen Schalter umgelegt. Ich kenne zwar die Launen meines lokalen Wetters – ein paar kühle Tage wird es sicherlich noch geben – aber keine Sorge: die nächste Hitzewelle kommt bestimmt.

Es fällt offenbar vielen Leuten schwer, eine angemessene Sommergarderobe zusammenzustellen. Meines Erachtens is dieses Thema geradezu unerschöpflich, denn es gibt für mich nichts Besseres als die Freuden einer saisonspezifischen Garderobe. Bestimmte Kleidungsstücke passen nunmal zu bestimmten Jahreszeiten – so wie saisonales Gemüse.

Aus diesem Grund befasse ich mich dieses Mal mit Sommerstoffen. Zuerst kamen mir Hemdenstoffe in den Sinn (Seersucker, irgendjemand?). Es hält sich jedoch eine hartnäckige Behauptung nach der es unmöglich sei, im Sommer eine Jacke zu tragen. Damit möchte ich ein für alle Mal aufräumen!

Lassen Sie mich also einen wunderbaren Stoff für eine Sommerjacke vorstellen: Fox Brother’s Fox Air im unwiderstehlichen Farbton Char Blue. Ich sah das Tuch zum ersten Mal, als ich müßig durch ein Stoffbündel blätterte. Seitdem kann ich nicht aufhören, darüber nachzudenken.

Hier die Details: Das Tuch besteht aus Merinowolle, die mit einer hohen Zwirnung gewebt wird, was Faltenbildung verhindert und dem Tuch eine gewisse ‚Sprungkraft‘ verleiht. Es ist recht offenporig, so dass es luftdurchlässig ist und sich in der Hitze kühl anfühlt. Das Gewicht von 315 Gramm reicht für einen schönen Faltenwurf und die Jacke bleibt in Form, was bei leichteren Stoffen oft ein Problem darstellen kann.

Farblich stellt der Stoff eine reizvolle Alternative zu Marineblau dar. Immer noch recht schick, aber ohne das visuelle Gewicht, das Marineblau haben kann, was sie für den Sommer schön aufhellt. Ergo: Der Stoff eignet sich für eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten.

Gestatten Sie mir also, Ihnen ein paar Vorschläge zu unterbreiten, wie Sie diesen Stoff tragen können:

Zunächst wäre da das odd-jacket. Eine Jacke, die nicht zu einem Anzug gehört. Ich würde die Jacke mit zwei aufgesetzte Taschen, einer Standard-Brusttasche mit einer 3-roll-2-Knopfanordnung wählen. Ich muss jedoch zugeben, dass sie mit einem einzigen Knopf auch tadellos aussehen würde. Dazu eine hellgraue Hose (je heller, desto besser für den Sommer) – ebenfalls aus hochverzwirnter Wolle. Vervollständigen Sie den Look mit Loafern – vielleicht aus Hirschleder oder ungefüttertem Kalbsleder – aber zweifellos etwas Weiches und Leichtes.

Für diejenigen, die einen etwas kompletteren Look bevorzugen, wäre natürlich auch ein Anzug vorstellbar. Da der Stoff nicht viel heller ist als Marineblau, eignet er sich für viele Gelegenheiten und bringt dennoch eine subtile, ruhige Eleganz mit sich. Bei diesem Stoff würde ich einen Einreiher mit einem Schließknopf empfehlen – vor allem für die heißen Tagen. Auf diese Art können Sie den Anzug sowohl elegant als auch leger tragen. Folgenden Look könnte ich mir gut vorstellen: ein zweiteiliger Anzug mit leichtem drape und fallendem Revers, dazu ein hellblaues Hemd (vielleicht eine Baumwoll-Leinen-Mischung?) und schwarze Oxfords. Alternativ: Der gleiche Anzug in einem etwas taillierteren Schnitt, mit steigendem Revers, einem Schließknopf – dazu ein T-Shirt und weiche Mokassins.

Und das sind nur drei Vorschläge! Die Möglichkeiten sind praktisch unbegrenzt, also scrollen Sie zurück nach oben und schauen Sie sich das Tuch noch einmal an. Es ist für jeden etwas dabei! NWW/YS/MM