Debatten in den Mogg-Towers: Gedanken zur Knopfhöhe

by

Bob The wardrobe builder

Beim Thema „Maximilian Mogg-Hausstil“ denken Sie sicher sofort an jene Zweireiher, in denen Sie auch Herrn Mogg die meiste Zeit zu sehen bekommen. Vor einigen Wochen führte ich mit ihm ein langes Gespräch über einreihige Anzüge, die ich seit Jahren bevorzuge. Im Anschluss an unser Gespräch drohte Herr Mogg sogar damit, einen Einreiher in seine eigene Garderobe aufzunehmen. Noch viel entscheidender ist jedoch, dass er ebenfalls ankündigte, einen einreihigen Hausstil zu entwickeln. Hier also einige Auszüge aus der Unterhaltung zwischen Bob, the wardrobe builder, und Herrn Mogg. An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass es sich um unsere ganz persönlichen Meinungen handelt. Betrachten Sie diese Gedanken also als Anregungen und keineswegs als Vorschriften.

Für uns gibt es zwei entscheidende Merkmale beim Einreiher: Anzahl und Position der (Schließ-)Knöpfe. Meiner Meinung nach sollten einreihige Jacken entweder einen einzigen oder drei Knöpfe haben – niemals zwei (oder mehr als drei). Warum das? Mehr als drei Knöpfe sehen schlichtweg albern aus – keine Frage! Übertreiben Sie es nicht und bleiben Sie bei den Klassikern. Die allgegenwärtigen Jacken mit zwei Knöpfen sind auch nicht zu empfehlen. Sie wirken zu konservativ, zu konventionell. Darüber hinaus ist der zweite Knopf nicht nur überflüssig, er sorgt auch für eine weniger aufgeräumte Optik.

Soweit zu den Dingen, die uns an Einreihern nicht besonders gefallen. Kommen wir nun zu den Aspekten, die wir an unseren Einreihern schätzen.

Wie bereits erwähnt: Wir bevorzugen einen oder drei Schließknöpfe. Die Jacke wirkt dadurch elegant, klassisch und hebt sich von der Stangenware, die oftmals zwei Knöpfe aufweist, ab. Lassen Sie uns die beiden bevorzugten Optionen näher betrachten.

Uns gefallen einreihige Jacken dann besonders gut, wenn der Schließknopf recht hoch sitzt. Denken Sie an eine Jacke mit zwei Schließknöpfen und nehmen Sie dann den (überflüssigen) unteren Knopf weg. Das Ergebnis wäre ein sehr hochsitzendes Knopfloch, das bei einer Person von 180cm circa drei bis vier Finger breit über dem Bauchnabel läge. Für kleinere Herren kann ein tiefersitzendes Knopfloch Vorteile haben, weil es den Körper optisch streckt. Das einzige Problem hierbei: Wenn das Knopfloch zu tief sitzt, kann es schnell passieren, dass die Krawatte aus der Jacke rutscht – eine geradezu vulgäre Angelegenheit. Ein etwas höherer Schließknopf löst dieses Problem und sieht noch dazu sehr elegant aus. Ein hochschließender Einreiher mit einem einzigen Knopf ist zudem unkonventionell, was ihn von anderen Optionen abhebt und für einen distinktiven Look sorgt.

Auch für klassische dreiknöpfige Jacken, die bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts und in den 1990er Jahren populär waren, haben wir eine Vorliebe. Hier würden wir ebenfalls die Knöpfe recht hoch positionieren. Eine 3-roll-2-Anordnung (bei der der oberste Knopf nicht geschlossen wird) gefällt uns weniger gut, da sie einer zweiknöpfigen Anordnung optisch stark ähnelt. Wenn es nach uns geht, sollte der mittlere Knopf drei bis vier Finger über dem Bauchnabel sitzen (schonmal gehört?). Die beiden anderen Knöpfe sitzen im gleichen Abstand über, beziehungsweise unter, dem mittleren Knopf. So wirkt die dreiknöpfige Jacke elegant, zeitlos, und Sie laufen keine Gefahr, dass Ihre Krawatte aus der Jacke rutscht.

Bevor wir mit unseren Beobachtungen zum Ende kommen, noch das ein oder andere Wort zum Revers. Wenn Sie den Look unserer Zweireiher kennen, wird es Sie nicht verwundern, dass wir auch bei einreihigen Jacken ein breites Revers empfehlen würden. Manche Teammitglieder greifen auch beim Einreiher zu einem steigenden Revers, andere (mich eingeschlossen) präferieren ein fallendes Revers. Ein Revers mit einer großzügigen, aber nicht überdimensionierten Breite, passt optimal zu den von uns vorgeschlagenen Knopfanordnungen.

In den kommenden Monaten sollten Sie Ihre Augen nach Einreihern aus dem Hause Mogg offenhalten. Sie heben sich von unseren Zweireihern ab und sind mindestens genauso einzigartig! BTWB/YS/MM/JHS

Sommerferien 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, 

 

von Sonntag, dem 16.08.2020, bis einschließlich Montag, den 07.09.2020, bleibt das Atelier geschlossen. Wir freuen uns darauf, Sie im September wiederzusehen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Maximilian Mogg