MAX MOGG - BERLIN

Die Maßhemden der Linie MAX MOGG – BERLIN folgen ähnlich wie unsere Maßanzüge einem starken Hausstil.  Der Schnitt bedarf Erklärung, denn Wissen ist Macht.

Hemd

Silhouette

Die Silhouette unserer Hemden ist schmal aber nicht eng.  Wir arbeiten mit den Kundenmaßen und zaubern eine schmale Taille und männliche  Brust.  Unser Schoß ist verhältnismäßig weit, um einerseits die schmale Taille weiter zu akzentuieren und anderseits damit das Hemd niemals hochrutscht.

Rücken

Der Rücken sitzt wieder schmal am Träger.  Über die Weitenverteilung erreichen wir hierdurch ohne Abnäher ein wunderschönes Profil, ohne dass das Hemd vorne spannt.  Dabei vernachlässigen wir nicht die andere Maxime: uneingeschränkte Bewegungsfreiheit.

Brust

Die Brust unserer Hemden liegt flach auf und wirft keine Falten.  Um dieses optisches Schmankerl zu erreichen, drehen wir das Armloch nach vorne ein.  Dadurch können Sie sich ebenfalls besser nach vorne bewegen.

Länge

Kurze Hemden sind “not our cup of tea.”  Wir schneiden unsere Hemden bewusstlänger als das Gesäß und schließen mit geradem Saum ab.  Im Zusammenspiel mit unseren hohen Armlöchern und unseren hohen Hosen hat das Hemd so wirklich keine Chance rauszurutschen.

Armloch

Die Armlöcher sitzen bei uns hoch.  Die Bewegungsfreiheit ist dadurch auf’s Maximale ausgereitzt und das Hemd bleibt stets in der korrekten Position.  Außerdem verlängern wir so wiederum die Seitenlinie des Kundens.

Manschette

Unsere Manschetten sitzen schmal und unsere Ärmel sind verhältnismäßig lang – persönlich lieben wir lange Manschetten. Durch diesen diabolischen Mix rutschen unsere Hemdenärmel nicht über die Hand und Sie können dennoch den Arm beugen, ohne dass das Hemd im Sakkoärmel verschwindet.

Kragen

Wir persönlich lieben hohe Krägen mit starker Aussagekraft, möchten und können aber dem Kunden nicht einen Look geben, in dem er untergeht. Viel zu individuell ist jedes Gesicht und jede Physiognomie.  Jeder Kunde darf bei uns eine typgerechte Beratung erwarten und wird überrascht sein, wie viel Auswahl wir in petto haben.