────

9. Mai 2021

6×1 & 4×1 – For everyone?

by

Maximilian Mogg

Edward VIII. war ihm zugetan, die Designer der 80er Jahre haben die Silhouette niemals verstanden und – am allerwichtigsten – unser Store Manager, Herr Tobin H. P. Gattinger, und unser Mann der Zahlen, Herr Paul P. Schlossarek, sind große Fans. Die Rede ist von nichts anderem als dem tiefschließenden Doppelreiher: Ob in der Variante 6×1 oder 4×1, bleibt dem Geschmack des Trägers überlassen. Auch ich flirte mit dem Gedanken eines weiteren Dinner Jackets in einer der beiden Konfigurationen. Aber kommen wir zum Punkt: Wir bieten Ihnen, unserer geschätzten Kundschaft, dieses schicke Gerät nun auch unter unserer altbewährten Linie MAX MOGG – BERLIN an. So erhalten Sie einen 6×1 oder 4×1 Blazer aus einem unserer Hausstoffe schon ab 1180 Euro. Anders als im Baumarkt, verkaufen wir Ihnen jedoch nicht einfach irgendeine Bohrmaschine und überlassen Sie dann Ihrem Glück an der nächstbesten Wand. Bei uns regiert der Service: Wir lesen mit Ihnen erst einmal die Gebrauchsanweisung durch und erklären Ihnen alles, was Sie wissen müssen.  

Im Vergleich zum 6×2, der insgesamt über sechs Knöpfe verfügt, von denen zwei Schließknöpfe sind, hat der oben gezeigte 6×1 nur einen Schließknopf.

Proportionen

Verglichen mit unserem geliebten 6×2 gibt es beim tiefschließenden Doppelreiher etwas andere Proportionsregeln. Unsere tiefschließenden Doppelreiher werden bewusst mindestens 3/4 Inch, also knapp zwei Zentimeter, kürzer geschnitten unsere üblichen doppelreihigen Jacken.  Außerdem schneiden wir den Rock nah am Körper anstatt ihn auszustellen. Die Gründe dafür sind vielfältig: Zum einen streckt die tiefschließende Knöpfung den Oberkörper schon gewaltig, weswegen eine längere Jacke – mit der tieferen und deshalb weiteren Taille – schnell sloppy wirken könnte. (Böse Zungen würden vom Kartoffelsack reden.) Zum anderen würde die Silhouette durch einen ausgestellten Rock und den tiefen Schließpunkt überdramatisiert wirken. Die Silhouette eines gutgeschnittenen 6×1 oder 4×1 streckt den Oberkörper extrem und lässt athletischer wirken. „Sweet dreams are made of this“ – danke, Eurythmics

Formalität

Aufgrund der zuvor beschriebenen Proportionen und wegen des hohen Grads an Formalität plädieren wir dafür, auf Schlitze zu verzichten.  Dieser Verzicht unterstreicht nicht nur die natürliche V-Silhouette der Jacke, sondern passt auch gut zu ihrer sehr formellen Ausrichtung.  Gleichzeitig ist die Jacke unglaublich louche. So können wir uns die Jacke als perfekten Kompagnon zur Abendgesellschaft vorstellen – mit schwarzer Fliege und eierschalenfarbenem dinner shirt. Aber auch als kamelfarbenen Blazer mit goldenen Knöpfen fänden wir sie unglaublich cool. Dazu würde eine weiße Hose und ein burgunderfarbenes Hemd mit kubanischem Kragen passen. Faktisch kann man mit diesem Jackenmodell alles machen – und dennoch sollte eine wichtige Ausnahme beachtet werden. 

Wem stehen tiefschließende Zweireiher?

6×1 und 4×1 Jacken stehen aufgrund ihrer extremen Proportionen nur wenigen Herren wirklich gut. Oder, anders gesagt, vielen Körpertypen stehen die Alternativmodelle (vor allem der 6×2) deutlich besser. So finden wir, dass tiefschließende Doppelreiher zierlicheren Herren oder mittellangen, grundathletischen Typen besonders gut steht. Seien Sie ehrlich zu sich selbst; auch wenn wir diese Jacken an anderen sehr schätzen – vielen Dank, Ralph Lauren, Lorenzo Cifonelli und Humphrey Bogart –, müssen wir zugeben, dass sie nicht jedermanns cup of tea sind. MM/YS